Skip to content

anthrazit: Tagebücher im Internet – so gehts

Wie auch schon im Juli schreibt anthrazit einmal mehr über Blogs. Damals hiess der Titel “Tagebücher im Internet”, diesmal heisst der Titel “Tagebücher im Internet – so geht’s“. Eigentlich ja ganz nett. Und bauchpinseln lässt man sich ja immer gerne:

Eine der zentralen Ressourcen in der Schweiz
ist das Blog-Verzeichnis von Blog.ch.

Aber dass sie in den Tipps und Tricks praktisch zu Kommentarspam aufrufen, finde ich weniger nett:

3. Kommentieren ist die beste Werbung.
Wenn Sie auf Ihren Blog aufmerksam
machen wollen, schreiben Sie am besten
tüchtig Kommentare auf anderen Blogs
samt Link auf Ihr eigenes. Kommentare
werden oft mehr gelesen als die eigentlichen
Beiträge, die Links werden genutzt
– und schon haben Sie Besucher.

Deshalb mein Tipp an die anthrazit-Leser: Es genügt nicht, einfach nur Kommentare zu schreiben; die Kommentare müssen auch inhaltlich etwas bieten und zum Beitrag passen. Serienweise einfach überall “hey kuhler beitrag hier ist mein blog besucht mich mal” abzuladen, wird euch ganz schnell ganz unbeliebt machen.

Ach ja, eins noch: Es heisst nicht das Blog, es heisst der Blog. Der. Homer Simpson musste das auch erst noch lernen.

Ach ja, und noch einmal eins: Ich suche laufend Artikel, Sendungen, wasauchimmer über Blogs, damit meine Ressourcen-Liste möglichst vollständig bleibt. Wenn dort also etwas fehlt, bitte melden!

24 Comments

  1. Da bin ich aber mal gespannt, wie Du das “DER Blog” begründest. Fundiert, nicht mit willkürlichen Konstruktionen.

    Wednesday, December 14, 2005 at 21:18 | Permalink
  2. leu wrote:

    wenn matthias sagt es ist DER BLOG, dann ist es DER BLOG!

    Wednesday, December 14, 2005 at 22:34 | Permalink
  3. chregu wrote:

    Ich suche laufend Artikel,

    Heute hätt’s im Tagi was gehabt zum Studenten Blog WG Battle ( http://www.students.ch/wohnungen/page_wgbattle.php ). Superlame aber wie der Tagi ist, gibt’s den Artikel nur auf totem Holz oder online gegen den Preis eines ganzen Tagis für den einen Mini-Artikel (aber das auch nur im Multiartikel-Abo…)

    Wednesday, December 14, 2005 at 22:46 | Permalink
  4. Morphi wrote:

    Es ist nicht Homer Simpson, sondern der kleine Bart ;)

    Gruss vom Besserwisser

    Thursday, December 15, 2005 at 00:05 | Permalink
  5. Matthias wrote:

    @chregu: Bei manchen Zeitschriften kann man das ja elegant umgehen, indem man die Printversion verlinkt. Funktioniert das beim Tagi nicht?
    Und interessant finde ich ja, dass man von den students.ch – Blogs praktisch nichts hört. Offenbar sind die absolut zufrieden damit, einfach in ihrer Community zu bleiben und nur miteinander zu bloggen.

    @Morphi: Achgott. Ich mach das jedesmal falsch. Jedesmal. Liegt wohl daran, dass ich zuwenig TV schaue.

    Thursday, December 15, 2005 at 00:18 | Permalink
  6. Matthias wrote:

    @Bürger-Herold, deine Bedingungen sind meiner Ansicht nach eine willkürliche Konstruktion :-).

    Thursday, December 15, 2005 at 00:19 | Permalink
  7. chregu wrote:

    Matthias: Wie genau funktioniert das nochmals mit dem Linken auf die Zeitung die da neben mir liegt? :)

    Und wegen den students.ch blogs. Da ist einfach noch nicht soooo viel los (siehe auf http://blog.students.ch/), immerhin hat sich der Sieger des letzten WG-Battle (http://tankstelle.blog.students.ch/ ) auf blog.ch schon mal eingetragen. Da kommt schon noch mehr, denk ich mal.

    Thursday, December 15, 2005 at 07:25 | Permalink
  8. Matthias wrote:

    @chregu, passt die Zeitung etwa nicht in dein CD-Laufwerk??

    Thursday, December 15, 2005 at 09:35 | Permalink
  9. @Matthias, kann ich daraus annehmen, dass Du keine Begründung hast? Wenn nicht, dann bleibe ich bei DAS Blog.

    Thursday, December 15, 2005 at 12:56 | Permalink
  10. markus wrote:

    Es heisst DAS Weblog aber DER Blog? Oder seid ihr für DER Weblog?

    Thursday, December 15, 2005 at 13:02 | Permalink
  11. “Ariel Magnus schreibt in der Taz über die »Hausfrau aus Buenos Aires« und weiß immer noch nicht, daß es das Blog heißt. […]”, schreibt der Schockwellenreiter.

    Thursday, December 15, 2005 at 13:07 | Permalink
  12. Patrice wrote:

    Log = Tagebuch* = das Tagebuch = das Log => das Weblog = das We(blog) => das Blog. Ende der Beweisführung.

    * unter anderen eine ?”bersetzung. Hier wohl die relevante. Quelle: Leo

    Thursday, December 15, 2005 at 15:25 | Permalink
  13. @Patrice, selbst der gute alte Fahrgeschwindigkeitsmesser des Schiffes heisst das Log. Wer bringt es jetzt dem Homer bei?

    Thursday, December 15, 2005 at 15:31 | Permalink
  14. leu wrote:

    doch das blog! hmm!

    Thursday, December 15, 2005 at 20:51 | Permalink
  15. Matthias wrote:

    @Leu, in deinen Blogs heisst’s immer “der Blog”. Du schreibst jetzt alle Beiträge um, damit dort das Blog steht. Oder findest dich damit ab, dass es der Blog ist. Hmm!

    @Buerger-Herold, ich habe Deine Bedingungen kritisiert, weil sie mir reichlich konstruiert vorkamen; man ist ja selber immer der Meinung, die eigenen willkürlichen Konstruktionen seien fundiert, während es bei den anderen genau umgekehrt ist. Im Laufe der Diskussion wird sich noch zeigen, ob ich mit dieser Ansicht recht hatte oder nicht :-).

    Den Schockwellenreiter zu nennen ist ein appeal to false authority; er ist nicht Sprachwissenschaftler, sondern EDV-Leiter und damit in dieser Frage nicht kompetent. (Ja, er bloggt. Na und? Das tun wir alle auch.)

    Ausserdem beweist er nichts, sondern stellt lediglich eine Behauptung auf. Aber da ist noch ein anderes Problem, und das steht in den Kommentaren:

    Selber Qualitätsjournalist – die taz schreibt sich klein
    – Stefko

    Nicht bei mir, ich finde, das sieht Sch### aus. Ich schreibe ja auch die Junge Welt nicht mit kleinem j, obwohl sie das gerne möchte.
    – Der Schockwellenreiter

    gäähn
    – Toni

    Nu’, vielleicht denkt die taz ja ähnlich und ist der Meinung, daß ‘das Blog’ scheiße klingt.
    – Stefko

    Der “Blog”, das “Taz” – wo ist da der Unterschied?
    Wir werden dem Schwein schon schlachten, auch wenn ihm quiekt!
    – Franky

    Sollte dann nicht TaZ richtiger sein?
    – ich [Anmerkung: das bin nicht ich, sondern einer der sich “ich” nennt]

    Hab grad noch was dazu gelesen
    – Oliver J.

    Alles klar? Er widerspricht sich quasi selbst, und es gibt offenbar andere (false oder nicht sei dahingestellt) Autoritäten, die das anders sehen als er.

    Was übrigens normal ist; zwei Experten, drei Meinungen.

    Und es gibt beliebig viele Beispiele von Anglizismen, die nicht sächlich sind. z.B. der Computer, der Router, der Single (und auch die Single, wenn eine Schallplatte mit nur zwei Liedern drauf gemeint ist), der Junkie, die Website, der Code, der Chip, etc. etc. – aber das Keyboard, das E-Mail (manche sagen auch die E-Mail), etc. etc.

    Kurz und gut: Letztendlich geht es hier schlicht und einfach um den tatsächlichen Alltagsgebrauch. Und der sieht nun mal so aus, dass beides häufig vorkommt, also beides richtig ist. Wer das bezweifelt, soll mal kurz die Liste der Blogs durchgehen (die ersten fünf oder zehn Deutschsprachigen genügen, aber nicht schummeln!) und eine kleine Tabelle machen, welches Geschlecht wie oft verwendet wird. Danke.

    Ich persönlich schreibe übrigens seit über fünf Jahren “der Blog” und habe noch nie ein Problem damit gehabt.

    @Patrice, das Wort “Blog” ist bekanntermassen ein Anglizismus bzw. mittlerweile schon ein Lehnwort, leitet sich also nicht aus dem deutschen Wort Logbuch ab. Logbuch kommt IIRC selbst aus dem Englischen. Ah ja, die gute alte Wikipedia weiss da was drüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Logbuch

    Abschliessend: Das Geschlecht von Anglizismen oder Lehnwörtern ist ein faszinierendes Thema mit vielen Facetten. Aber nicht Wert, sich darüber aufzuregen. Also keep cool man :-)!

    Thursday, December 15, 2005 at 23:28 | Permalink
  16. @matthias, Du überschlägst Dich ja förmlich. Deswegen wird es keinen Krieg geben, weil Du so schreibst, wie es Du für richtig findest. Andere schreiben es anders. Mich hat hauptsächlich Dein Satz gestört “Ach ja, eins noch: Es heisst nicht das Blog, es heisst der Blog.” Nur eines hast Du nicht gebracht – eine echte Begründung. Logo, Schockwellenreiter ist kein Massstab. Das Zitat sollte lediglich auf ein Gegenstück von Dir hinweisen. Ach Gott, Deine empfohlene Statistik. Google nach “der blog” (351000 Treffer) und nach “das blog” (627000 Treffer), in Anführungszeichen. Was soll’s.

    Friday, December 16, 2005 at 02:27 | Permalink
  17. Matthias wrote:

    Seufz…. alles muss man heutzutage selber machen :-(. Der eigentliche Punkt war doch, dass der Sprachgebrauch durchaus unterschiedlich sein kann, sowohl innerhalb eines Landes als auch von Land zu Land. Da ist eine internationale Google-Suche leider nicht hilfreich. Deshalb hier die Vergleichszahlen aus CH, DE und AT, unabhängig davon, dass ein bischen gugeln eigentlich kein Ersatz für eine Recherche ist.

    CH:
    ” der blog “ ungefähr 16’000
    ” das blog “ ungefähr 17’500

    DE:
    ” der blog “ ungefähr 313.000
    ” das blog “ ungefähr 594.000

    AT:
    ” der blog “ ungefähr 14.800
    ” das blog “ ungefähr 29.500

    Friday, December 16, 2005 at 08:51 | Permalink
  18. Patrice wrote:

    Da führt “das Blog” aber ziemlich klar.

    Friday, December 16, 2005 at 23:08 | Permalink
  19. Matthias wrote:

    In Deutschland und ??”sterreich ist’s ca. 1:2, aber in der Schweiz ist es ca. 1:1. Und wir sind hier in der Schweiz, oder etwa nicht? Es geht ja auch nicht darum wer führt, sondern darum ob beides gebräuchlich ist.

    Saturday, December 17, 2005 at 10:54 | Permalink
  20. Patrice wrote:

    Sorry, Smiley vergessen, hatte deine Aussage schon richtig verstanden.

    Saturday, December 17, 2005 at 12:09 | Permalink
  21. Matthias wrote:

    Spielverderber :-)

    Saturday, December 17, 2005 at 14:47 | Permalink
  22. @Matthias December 17th, 2005 at 10:54
    “[…] aber in der Schweiz ist es ca. 1:1. Und wir sind hier in der Schweiz, oder etwa nicht? Es geht ja auch nicht darum wer führt, sondern darum ob beides gebräuchlich ist. […]” (Zitat)

    Womit Du als “Krönung” selber bewiesen hast, dass Dein Satz

    “[…] Ach ja, eins noch: Es heisst nicht das Blog, es heisst der Blog. […]” (Zitat)

    völlig aus der Luft gegriffen ist und keinen Bestand hat. Kannst Du Homer eine entsprechende Mitteilung zukommen lassen? Danke.

    Sunday, December 18, 2005 at 09:28 | Permalink
  23. Matthias wrote:

    Hehe. Das ist ja schon fast eine Obsession :-).

    Sunday, December 18, 2005 at 11:32 | Permalink
  24. ich weiss es: die blog !! :)

    Tuesday, January 3, 2006 at 21:59 | Permalink