Skip to content

Attacke aus der Blogosphäre

Attacke aus der Blogosphäre, Weblogs revolutionieren das Geschäftsleben und die Medienlandschaft: Dies der Titel des heute in der Sonntagszeitung erschienenen Artikels über Weblogs.

Wie üblich viel über die USA, wenig über die Schweiz. Die vielzitierten 99,9% “belanglose” Blogs kommen vor, und die seit kurzer Zeit üblichen Zahlen über die schweizer Blogosphäre werden auch genannt. Dabei sind solche Angaben mit derselben Vorsicht zu geniessen wie seinerzeit die Berechnungen über die Anzahl Engel, die auf einer Nadelspitze Platz haben. Chregu geht da IMHO etwas seriöser vor.

Schade ist, dass swissblogs.com unterschlagen wurde und und der Artikel sowieso nur drei (deutsch)schweizer Blogs erwähnt.

Der Schluss des Artikels ist dann etwas realistischer als der reisserische Titel:

Trotzdem werden Weblogs die Geschäftswelt nicht auf den Kopf stellen. Aber sie werden sich auch in der Schweiz ihren Platz erobern. Genauso, wie sie auch von den Massenmedien ihren Tribut verlangen.

Kommentare zum Artikel auch bei

achtrag: via andare habe ich das zum Artikel gehörende Interview mit einem Soziologie-Professor gelesen. Das Interview ist recht interessant, aber die Antwort auf die letzte Frage macht mich stutzig:

Q: Lesen Sie Blogs?
A: Ja, hin und wieder.

Wie kann er die Veränderung der Medienlandschaft durch Blogs beurteilen, wenn er nur hin und wieder Blogs liest? Sekundärliteraturstudium?

32 Comments

  1. leu wrote:

    Na ja, diese Artikel übers bloggen sind irgendwie immer sehr oberflächlich. Irgendwie wird da nicanz verstanden um was es geht. Und nun diesen Zusammenhang in die Geschäftswelt, da gäbe es glaub auch andere Beispiele. Und dieser Kaywa? Kennt man das?

    Sunday, July 3, 2005 at 11:26 | Permalink
  2. kus wrote:

    die sonntagszeitung hat den spass am betreiben eines weblogs einfach unterschlagen. leserzahlen interessieren doch nur leute, die geld damit verdienen (wollen).

    Sunday, July 3, 2005 at 11:50 | Permalink
  3. Wir lasen schon schlechtere Zeitungsartikel über Weblogs. Schade ist, dass blog.ch nicht erwähnt wurde, oder? ;-)
    Zum Stichwort belanglos finde ich die ?”berlegungen bei Medienpraxis gut.

    Was ich vermisse, wäre ein Zeitungsartikel über Weblogs aus der Sicht der Nutzer …

    Sunday, July 3, 2005 at 11:58 | Permalink
  4. leu wrote:

    @stefan bucher
    Wieso sollte ein Blogger einen Zeitungsartikel schreiben übers Bloggen? Ich denke wenn man die Blogs mal ein wenig durchgeht, sieht man doch auch was die Leute zum Bloggen treibt. DAS ist die “Sicht der Nutzer”, obwohl auch da, man ist nicht Nutzer, man ist Verleger! Man nutzt einen Weblog nicht, sondern man publiziert! (ich bin aber auch enttäuscht, das dem Herrn Leu seine kommerzaktion nicht in der Sonntagszeitung ist! Dami, ich wollte doch berühmt werden)

    Sunday, July 3, 2005 at 12:06 | Permalink
  5. kus wrote:

    Irr-elevant und verzerrend wie immer.

    Sunday, July 3, 2005 at 12:13 | Permalink
  6. Sicher, die Blogs selbst sagen am meisten übers Bloggen. Nur sollte diese Botschaft einmal in die Zeitung kommen, finde ich.

    Sunday, July 3, 2005 at 12:21 | Permalink
  7. leu wrote:

    na ja kus, du kannst mich noch überholen

    Sunday, July 3, 2005 at 12:42 | Permalink
  8. kus wrote:

    @leu, boah das war knapp. statistiken frisieren ist so schön unterhaltend.

    Sunday, July 3, 2005 at 12:49 | Permalink
  9. leu wrote:

    womit alles bewiesen wäre…

    Sunday, July 3, 2005 at 12:55 | Permalink
  10. Matthias wrote:

    Danke für die vielen Kommentare. Weshalb blog.ch nicht erwähnt wird, weiss ich nicht; möglicherweise habe ich einfach die falschen Antworten gegeben. Macht aber nichts, blog.ch ist ja nur ein Verzeichnis. Mir wäre wichtiger gewesen, dass mehr schweizer Blogs erwähnt werden. Was ja leider nicht der Fall ist.

    Dass die Journalistensicht oberflächlich ist und den Kern der Sache oft übersieht, ist wohl systemimmanent: Journalisten haben keine Zeit, sich in ein Thema zu vertiefen, sie schreiben deshalb einfach das, was sich gerade anbietet. Deshalb bin ich mit Stefan einig: Ein Blogger-Artikel von einem Blogger wäre gut, der würde sicher etwas tiefer geht (der Artikel, nicht der Blogger… keine Deep Throat Witze, danke).

    Sunday, July 3, 2005 at 13:55 | Permalink
  11. leu wrote:

    was ist ein “Deep Throat” witz?

    Sunday, July 3, 2005 at 14:16 | Permalink
  12. kus wrote:

    hab ich mich auch gefragt. deep blue und deep thougt kann ich zuordnen.

    Sunday, July 3, 2005 at 14:23 | Permalink
  13. David verweist auf ein Interview, das zum Artikel dazu in der SZ stand. Das ist lesenswert, weil es eine gute Einschätzung über den Einfluss der Weblogs ist.
    Matthias, vielleicht kannst du das oben noch ergänzen.

    Sunday, July 3, 2005 at 14:42 | Permalink
  14. Matthias wrote:

    Erledigt :-)

    Sunday, July 3, 2005 at 14:50 | Permalink
  15. David wrote:

    Wieso hat mein Trackback nicht funktioniert? ;

    Sunday, July 3, 2005 at 14:53 | Permalink
  16. BloggingTom wrote:

    @Matthias: blog.ch ist doch erwähnt… im Kasten “Bloggen – ein Kinderspiel”.

    Sunday, July 3, 2005 at 15:54 | Permalink
  17. kus wrote:

    wohl nur in der offline version.

    Sunday, July 3, 2005 at 16:00 | Permalink
  18. BloggingTom wrote:

    Upps, das kommt davon wenn man die Sonntagszeitung vor sich hat,den Online-Artikel gar nicht ansieht und dann drauflos schreibt. Stimmt natürlich, den von mir genannten Kasten gibts nur in der Print-Version. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn da steht nicht wirklich was gescheites. Unter “Weblogs findet man in Blogverzeichnissen” ist da dann blog.ch, blogg.de, blogwise, Bloghaus Blogkarte, B|Logs Verzeichnis und Photoblogs.org erwähnt.

    Ich finde es aber auch schon grundsätzlich ziemlich schade, dass eine Schweizer Zeitung über Blogs schreibt, dann aber auf kein einziges Schweizer Blog verweist (mit Ausnahme von blog.ch, das aber als Blogverzeichnis genannt wird). Dafür aber den Schockwellenreiter oder BoingBoing.

    Sunday, July 3, 2005 at 16:07 | Permalink
  19. habi wrote:

    ich find vor allem immer wieder bezeichnend für die relevanz der bund-eröffnungs-artikel in der SZ, wie gross der faktor illustration zu text ist. erstaunlich fand ich auch, dass im zweiten kasten (auf der inneren seite) nur die nicht-gratis-weblog-hoster erwähnt wurden…

    Sunday, July 3, 2005 at 22:01 | Permalink
  20. Alain wrote:

    @habi: das liegt am lobbying ;)

    Monday, July 4, 2005 at 08:28 | Permalink
  21. chregu wrote:

    habi und alain: Wir (http://freeflux.net) arbeiten dran :)

    Monday, July 4, 2005 at 08:36 | Permalink
  22. Beatrice wrote:

    Also da gab es mal früher einen recht guten Artikel aus der Sicht einer Bloggerin. Ging vielleicht etwas vergessen … Von Katharina Borchert alias lyssas-lounge in der Weltwoche Ausgabe 45/2004 http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=9199&CategoryID=66

    Monday, July 4, 2005 at 10:27 | Permalink
  23. Roger wrote:

    @leu – nicht der KAYWA, die KAYWA, da Kaywa = Diskussion;)
    @kus – zeitung berichten eher über dinge, die eine gewisse relevanz haben, als über dinge die mir und dir persönlich spass machen.
    @Stefan – Vorschlag: jeder von uns schreibt einen Artikel zu Weblogs (Umfang ca. 5000 Zeichen) und wir verlinken sie. Dann hätten wir wenigstens “das” Argument vom Tisch. Man könnte dann schön auf die Blogposts verweisen. Also was meint Ihr?
    @leu: Die Nichtblogger haben einfach nicht soviel Zeit, einmal kurz ‘ne Woche in einen Blog Research zu investieren.
    @Stefan – genau
    @Blogging Tom: Sie schreibt doch über 2 Schweizer Blogs: http://konvergenz.kaywa.com bzw. http://blog.namics.com/

    Also:
    Seid Ihr dabei beim Artikelschreiben? Evtl. könnte man das noch etwas aufgliedern.

    Monday, July 4, 2005 at 18:01 | Permalink
  24. Alain wrote:

    @chregu: schon klar. ich lobbier hier fleissig mit ;)

    Monday, July 4, 2005 at 19:28 | Permalink
  25. ulp wrote:

    Klappt nicht so ganz mit meinem Trackback, darum mein Hinweis aus “Ausser Rosinen nur Belanglosigkeit“. Ausserdem gibt es in meiner Rubrik “Weblogs” ein paar grundsätzliche Beiträge von mir.

    Monday, July 4, 2005 at 22:58 | Permalink
  26. Matthias wrote:

    @roger, Bei einem Artikel über Weblogs wäre die beste Lösung ein Link auf Stefans WeblogFAQ, damit wären die Grundfragen schon mal abgedeckt und man müsste nicht in jedem Artikel lesen, wie so ein Blog funktioniert.
    @ulp, weshalb die trackbacks nicht mehr laufen, weiss ich auch nicht – manchmal geht’s, meistens nicht. Sorry. Muss ohnehin mal auf WP1.5.x upgraden.

    Tuesday, July 5, 2005 at 09:47 | Permalink
  27. Roger wrote:

    @Matthias
    Ein Link auf Stefans Weblog FAQ wäre auf jeden Fall wichtig. Ich sähe die FAQ aber eher prominent in einem Kasten mit weiteren Links.

    Wieso? Weil ich glaube, dass Stefans Weblog FAQ die Grundfragen (meist) technischer Natur sehr umfangreich abdeckt, aber noch nichts über das Gesellschaftsphänomen Weblog aussagt. In den Artikeln gehts aber immer ums gesellschaftliche Phänomen, auch wenn der Einstieg jeweils über eine *kurze* Einführung technischer Natur geht.

    Tuesday, July 5, 2005 at 11:23 | Permalink
  28. CyberWriter wrote:

    Punkt 24 klingt da sehr interessant,…. vielleicht könnte man da noch Abhilfe schaffen,….mit dem Artikel meine ich. ;-) Kann man sich da ev noch anschliessen?

    Tuesday, July 5, 2005 at 12:42 | Permalink
  29. Roger wrote:

    Ich fänd toll, wenns da einige Artikel gäbe…
    Frage: Vereinbaren wir eine Deadline?

    Tuesday, July 5, 2005 at 13:25 | Permalink
  30. BloggingTom wrote:

    @Roger: Erwähnt werden die Blogs schon, nur werden die URLs nicht genannt. Wenn die Blogs doch erwähnt werden, sollten die URLs doch auch genannt werden, so dass der Leser selbst mal dort vorbeischauen könnte. Oder hab’ ich jetzt schon wieder was überlesen!?

    Wednesday, July 6, 2005 at 11:23 | Permalink
  31. Roger wrote:

    Hi Blogging Tom,
    Könnte gut sein, dass Du Recht hast. Ich habe jetzt die Printversion auch nicht vor mir, aber ich kann mich nicht erinnern, dass ich da Links gesehen habe.

    Wednesday, July 6, 2005 at 21:43 | Permalink
  32. Matthias wrote:

    Die Printversion hat zwei Tabellen, die in der Onlineausgabe fehlen. Und in den beiden Tabellen sind einige Links drin, u.a. zu blog.ch

    Thursday, July 7, 2005 at 07:21 | Permalink

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] tml” title=”category”> [ Blogging ] Die zwei Welten verstehen sich einfach nicht… Wo die einen zu m […]

  2. […] ein Vorschlag. Er kann durch Kommentare beeinflusst bzw. geändert werden ! Siehe auch: blog.ch’s Attacke aus der Blogosphäre Stefans Weblog-Artikel von […]