Skip to content

Swiss Blog Awards

[Deutsch] [English] [Français] [Italiano] [Rumantsch]

Eine Idee geistert durch das Netz:

Swiss Blog Awards

Innert kurzer Zeit haben sich Weblogs vom Randphänomen zum Mainstream im Internet entwickelt. Zu Millionen veröffentlichen Einzelpersonen oder Gruppen auf diesen notizbuchartigen Webseiten wichtige und belanglose, witzige oder ernsthafte Inhalte; sei dies als Text, Bild oder Ton. Prominente tuns, Politikerinnen auch, Wissenschaftler, Musikerinnen und Tagebuchschreiber sowieso. Kurz: Hinz und Kunz bloggen.

Mit den Swiss Blog Awards wollen wir besonders gelungene Weblogs auszeichnen und gleichzeitig eine Plattform schaffen für das Phänomen an sich. Mit der gleichen Selbstverständlichkeit wie alljährlich die schönste Frau und der schönste Mann ausgezeichnet werden, sollen auch die originellsten, auffälligsten, schönsten, sprachwitzigsten Weblogs gewürdigt werden.

Wie und wann und wo die ganze Chose über die Bühne gehen wird, wer die Weblogs nominiert, wer in der Jury sitzt, ist alles noch Gegenstand von Diskussionen, an denen auch Du Dich beteiligen kannst. Das provisorische Organisationskomitee bestehend aus:

hat unter http://blog.ch/award/ ein Weblog eingerichtet, wo der Stand der Dinge nachzulesen ist. Die Kommentarfunktion steht allen offen, die ihre Ideen einbringen wollen.

Nach einem provisorischen Fahrplan gehen wir davon aus, dass die Awards-Zeremonie frühestens Anfang 2006 stattfinden wird. Bis dahin gibt es einiges zu tun. Packen wir es an!

Jan, Nick, Urs & Matthias

(Text: Nick Lüthi)


Something’s cooking on the Web:

Swiss Blog Awards

Blogging has developed from being an obscure phenomenon into forming part of mainstream media. In these blogs, millions of individuals or groups publish relevant and irrelevant, amusing and serious content in the form of text, images, or audio. Stars do it, politicians do it and it goes without saying that scientists, musicians and diary writers also do it. Simply put: everyone and his dog blogs.

With the Swiss Blog Awards, we want to honour particularly well-done weblogs and also promote the blogging phenomenon itself. With the same way that the most beautiful and talented men and women receive accolades, we want to honour the most original, eye-catching, attractive and funny blogs.

Where and when the big day will be, who nominates the blogs, who is in the jury: this is all open, in a discussion to which you are invited. The temporary committee consists of:

We have created a weblog at http://blog.ch/award/ where you can keep up to date with proceedings, and of course everyone is invited to share his/her ideas in the comments.

Our tentative time-table sets the inaugural Award Ceremony in the first quarter of 2006. Until that day, a lot remains to be done. Let’s do it!

Jan, Nick, Urs & Matthias


Swiss Blog Awards

Considéré comme un simple phénomène discret et obscur au départ, le blogue est aujourd’hui devenu l’un des acteurs majeurs de la scène médiatique. Dans ces blogues, des millions d’auteurs ou groupes d’auteurs publient leur contenu, ? la fois sérieux ou amusant, cohérent ou fantaisiste, sous forme de textes, d’images de sons ou encore de vidéos.

Les stars bloguent, les politiciens également et cela va sans dire pour les scientifiques, musiciens ou auteurs de journaux intimes. En bref : tout le monde blogue.

Avec les Swiss Blog Awards, nous voulons honorer les blogues réalisés avec un soin particulier et aussi, promouvoir le blogue en lui-même. De la même manière que sont cités les Hommes les plus beaux ou les plus talentueux, les blogues les plus attractifs, intéressants ou simplement les plus originaux.

Où et quand le grand jour viendra, qui nominera les blogs, qui sera dans le jury : toutes ces questions restent ouvertes et sont aujourd’hui encore en discussion, ? laquelle vous êtes bien entendu invité.

Un comité temporaire est constitué de :

Vous trouverez toutes les informations sur l’évolution de l’événement dans le blogue spécialement mis en ligne pour l’occasion ? l’adresse: http://blog.ch/award. Vous êtes cordialement invité ? venir y partager vos idées et commentaires !

Nos premières estimations placent la cérémonie de remise des prix durant le premier trimestre 2006. D’ici l? , beaucoup reste ? faire, et nous nous y attelons !

Jan, Nick, Urs et Matthias

(?”bersetzung: Antonio Fontes)


Un’idea si aggira per la Rete:

Swiss Blog Awards

In breve tempo i blog (o weblog) da fenomeno casuale sono diventati una colonna di Internet. Sono milioni le persone che, da sole o in gruppo, pubblicano in queste specie di diari in Rete commenti importanti o banali, seri o scherzosi, sotto forma di testi, immagini o suoni. Lo fanno i VIP, persino i politici, gli scienziati, i musicisti e chi fino a oggi ha usato i diari scritti. Insomma: ormai cani e porci hanno un blog!

Con lo Swiss Blog Awards desideriamo segnalare i blog meglio realizzati e, allo stesso tempo, creare una piattaforma dedicata al fenomeno in sé. Con gli stessi canoni con cui ogni anno si premiano le donne e gli uomini più belli, noi daremo lustro ai blog più originali e belli nei contenuti come nella grafica e ai più scoppiettanti nel linguaggio.

Il come, il quando e il dove tutto ciò avverr? , chi far? le nomination dei blog, chi costituir? la giuria sono tutte cose ancora oggetto di una discussione alla quale anche tu potrai prendere parte. Il comitato organizzativo provvisorio comprende:

Questo comitato ha aperto un blog http://blog.ch/award/ sul quale potrete leggere lo stato aggiornato delle cose. La funzione ?”Commenti?” è sempre aperta per accogliere le vostre idee.

Secondo la nostra tabella di marcia provvisoria la cerimonia di premiazione avr? luogo non prima dell’inizio del 2006. Fino ad allora ci sar? molto da fare. Sotto con il lavoro, dunque!

Jan, Nick, Urs & Matthias

(?”bersetzung: Tommaso Labranca)


Rumantsch

Bitte kontaktieren Sie mich, falls Sie eine ?”bersetzung auf Rumantsch anbieten möchten – danke!

30 Comments

  1. Christian wrote:

    Gibt’s auch einen Preis für den schnellsten Kommentatoren? ;-)

    Ernsthaft: Gute Idee! Aber vermutlich werden da wohl auch unterschiedliche Kategorien beurteilt werden müssen. Bei Mr & Mrs. CH geht’s ja bekanntlich bloss darum sich zu überlegen, wer wohl dem Schönheitsideal der urteilenden Mehrheit am besten entspricht. Bei blogs wird’s schon schwieriger …

    Friday, April 15, 2005 at 12:36 | Permalink
  2. Matthias wrote:

    LOL! Dafür gibt’s keinen Preis, aber immerhin ein herzliches Dankeschön :-). Die Kategorien sind natürlich der Dreh- und Angelpunkt; für Ideen und Vorschläge sind wir darum immer zu haben!

    Friday, April 15, 2005 at 12:58 | Permalink
  3. 'lexu wrote:

    Na da bin ich mal gespannt … habt ihr schon eine sponsorenliste …

    Friday, April 15, 2005 at 15:35 | Permalink
  4. Guido wrote:

    Gute Idee, im Ausland gibt’s solches ja schon länger (und die Schweiz ist ja sowieso wieder einmal etwas langsamer). Ich freue mich auf weitere News, und wünsche dem OK viel Energie und Erfolg :-)

    Friday, April 15, 2005 at 15:46 | Permalink
  5. 3.14a wrote:

    Ja, auch ich bin gespannt, was daraus wird. 2006 scheint mir realistisch zu sein, denn etwas mit Hand und Fuss ist allemal besser, als etwas lieblos und schnell dahingepatschtes. :-) Eure Köpfe stecken voller Ideen, soviel wie in letzter Zeit am entstehen ist.

    Friday, April 15, 2005 at 22:30 | Permalink
  6. Matthias wrote:

    Das Wort dahingepatscht klingt so schön, das ist richtig verführerisch :-). Aber wir werden uns bemühen!

    Ideen gibt’s wahrlich genug, nur Zeit nicht. Muss mal Hermine fragen, wie das mit der Zeituhr funktioniert.

    Friday, April 15, 2005 at 22:43 | Permalink
  7. Roger wrote:

    Die Blog Awards kommen für mich noch etwas früh – es hat einfach immer noch viel zu wenig hier – aber vielleicht wird ja das mit den Awards besser. Und vom Organisationskomitee und der Jury wünsch ich mir, dass sie sich möglichst heterogen zusammensetzt.

    Friday, April 15, 2005 at 23:38 | Permalink
  8. here we go then: der schwitz blah awürg ist offiziell lanciert, he.
    dahingepatscht ist das offizielle wort.
    lets patsch it good, patsch it real good.
    @ roger: gute punkte. ist es zu früh? hmmm.
    aber eben, es geht auch sehr stark darum das phänomen blog besser eingrenzen, erklären, aufzeigen zu können. und dafür ist es eher schon zu spät.
    jury heterogen: check!

    Saturday, April 16, 2005 at 07:42 | Permalink
  9. Right on the spot! Sicher nicht zu früh, und ich denke im übrigen, dass es für einen Award nicht wirklich viele Blogs braucht :-) So eine Preisverleichung ist doch immer gutes Marketing.

    Saturday, April 16, 2005 at 10:07 | Permalink
  10. soxx wrote:

    Gute Idee – und vielen Dank für euere Initiative. Wichtig finde ich, dass die Wettbewerbskategorien “glücklich” gewählt werden. Diesbezüglich waren bei vergleichbaren Wettbewerben in der Vergangenheit Schwächen festzustellen.

    Saturday, April 16, 2005 at 10:42 | Permalink
  11. Matthias wrote:

    Benjamin, es gibt sicher genügend Blogs :-).

    soxx, Vorschläge für glückliche Kategorien bzw. Hinweise auf unglückliche Kagetorien?

    Saturday, April 16, 2005 at 11:29 | Permalink
  12. gebsn wrote:

    Prima, dass ihr das auf die Beine stellt. Wichtig finde ich, dass auch möglichst alle Sprach- und Landesregionen berücksichtigt werden (in der Jury wie bei den Nominationen selbst).

    Saturday, April 16, 2005 at 12:53 | Permalink
  13. habi wrote:

    kategorien vorschläge:
    – bestes blog jeder sprachregion, evtl. auch bestes englisches schweizerblog.
    – lustigstes weblog
    – bestes gruppenweblog (hm, da würd wahrscheinlich die berner gazette weit obenaus schwingen :)
    – bestes politik/medien/kultur/business/etc. blog (die kategorien/einteilungen könnten beliebig erweitert werden)
    – bestes design

    Saturday, April 16, 2005 at 14:35 | Permalink
  14. Nick wrote:

    mit einer einteilung in kategorien liegt man eigentlich immer daneben. aber wir machens trotzdem;-) klar scheint mir indes: je mehr kategorien, desto stärker wird die bedeutung der jeweiligen awards gemindert. wenn es einen preis für jedes lustige pixel auf jedem lustigen blog gibt: dann gute nacht. ich plädiere für eine beschränkung auf drei bis maximal fünf kategorien. die ganze chose soll bekanntlich auch vermittelbar sein für ein publikum, das vor den awards noch nie etwas von blogs gehört hat.

    Saturday, April 16, 2005 at 15:38 | Permalink
  15. Roger wrote:

    @Benjamin
    Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Gutes Marketing ists auf jeden Fall;)
    @Piceoplastic
    Das Schlimmste für mich wäre, wir würden Blogs schon jetzt eingrenzen. Blogs werden sich sehr rasch weiterentwickeln müssen, wenn es nicht ein kurzer Hypetrip werden soll. Vom Potential her haben Blogs durchaus das Zeug dazu. Deshalb denke ich auch, die Jury sollte sehr offen bleiben;)

    Einige Fragen an eine zukünftige Jury:
    In welche Richtung wird sich das Bloggen weiterentwickeln…? Was ändert sich, wenn Yahoo und MSN auch noch Gratisblogs anbieten? Wieso bloggen Frauen so wenig? Gibt es so etwas wie Relevanz beim Bloggen? Sind Blogger Egomanen?

    Saturday, April 16, 2005 at 21:57 | Permalink
  16. Matthias wrote:

    @habi: Die Vorschläge finde ich sehr gut! Aber es besteht das Risiko, dass wir zu viele Kategorien machen, da hat Nick schon recht. Wir müssen die Kategorien auf ein gesundes Mass beschränken, das trotzdem attraktiv ist.

    @Roger
    Eingrenzen: Es geht hier um einen aktuellen Schnappschuss, nicht um eine für alle Zeiten gültige, abschliessende Bestandesaufnahme. Für die Awards 2006 können wir es deshalb ganz einfach pragmatisch angehen. Wie sich Blogs bzw. partizipativer Journalimus bzw. grassroots oder wie auch immer man das nennen will in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter entwickelt, darauf bin ich auch gespannt. Und das wird sich sicher auch in zukünftigen Awards widerspiegeln.

    Marketing: Mir persönlich geht es um das Bloggen an sich. Ich weiss, dass diejenigen, die mit Blogs ihr Geld verdienen wollen, von dem Wirbel den wir veranstalten profitieren werden. Ist für mich auch kein Problem.

    Jury: Das scheint ein heisses Thema zu sein, ich bemerke bereits jetzt unzählige Ansprüche, Erwartungen, und Empfindlichkeiten. Natürlich werden wir alle versuchen, eine möglichst gute Jury zu finden. Aber wir müssen uns keine Illusionen machen: Egal, wie die Jury zusammengesetzt ist, wird sich immer irgendwer düpiert oder missachtet fühlen, auch wenn das gar nicht unsere Absicht ist! Das liegt in der Natur der Sache, Menschen sind halt empfindlich. Was das Bloggen ja auch besonders interessant macht!

    Saturday, April 16, 2005 at 22:32 | Permalink
  17. @ roger: ja klar eingrenzen ist das falsche wort, aber ich sagte auch eingrenzen/erklären/aufzeigen. damit meinte ich natuerlich nicht ein exklusives eingrenzen oder gar ein ausgrenzen gewisser aspekte. mir persoenlich geht es sehr stark darum das phaenomen blog leichter kommunizierbar zu machen – in dem sinn meine ich auch eingrenzen – damit wir ein debakel wie kuerzlich mit SISTM und tv drs in zukunft vermeiden koennen. und daneben geht es mir auch darum die blogs als das ernstzunehmende medium welches es zweifellos ist zu praesentieren. also alles andere als ein hypetrip.

    Sunday, April 17, 2005 at 07:35 | Permalink
  18. nchenga wrote:

    find die award idee gut…

    Sunday, April 17, 2005 at 16:49 | Permalink
  19. Peter wrote:

    @Matt: ich finde die Idee toll. kategorien müssen sein, aber nicht zu viele. hauptsache, das ganze macht spass und man kann bei bier und rauch dazu diskutieren ;-)

    Sunday, April 17, 2005 at 17:12 | Permalink
  20. Und was wird aus der Gewinnerin oder dem Gewinner? Ist sie/er für ein Jahr der Star-Blogger, nach dem die Journalisten schon gefragt haben?
    Ich befürchte fast, mit dem Award steht am Ende eine Person im Zentrum der Aufmerksamkeit und nicht die breite Blog-Bewegung.

    Ich bin auch für wenige Kategorien, der ?”bersichtlichkeit halber.
    Ich finde die Initiative toll, den Zeitplan realistisch und das Ganze schon jetzt ziemlich aufregend.

    Sunday, April 17, 2005 at 20:48 | Permalink
  21. Roger wrote:

    Nach meinem ersten – ziemlich schweizerisch griesgrämigen Verlautbarung, die nicht unwesentlich mit dem Wetter usw. zu tun hatte – schliesse ich mich gerne Stefan Buchers Votum an;) Have fun und bis bald in Bern.

    Sunday, April 17, 2005 at 21:10 | Permalink
  22. Matthias wrote:

    @nchenga, Awards +1 merci :-).
    @Peter, danke für das Votum bzgl Kategorien. Und Spass haben werden wir alle sicher, auch wenn wir nicht alle einen Award kriegen (dass ich keinen kriege ist ja ohnehin schon klar, schnüff)!
    @Stefan, das Star-Ding ist schon ein gewisses Risiko. Andererseits gibt’s ja mehr als eine Kategorie, also auch mehr als nur einen “Star”. Ausserdem sieht man ja am Beispiel Sport, dass “Stars” die Breitensportler motivieren können.
    @Roger, Griesgrämigkeit ist bei diesem Wetter absolut normal!

    Monday, April 18, 2005 at 10:05 | Permalink
  23. zorra wrote:

    Gute Idee! Aber weshalb findet die Award-Zeremonie erst 2006 an. Blogs sind schnelllebig, so sollte auch der Blog-Award ablaufen. Machen und nicht zu lange diskutieren. ;-)

    Saturday, April 23, 2005 at 09:22 | Permalink
  24. David wrote:

    Heute auch die Ankündigung im NetzwocheTicker.

    Monday, April 25, 2005 at 13:49 | Permalink
  25. Matthias wrote:

    … und ein Recycling des AZ-Artikels auf persoenlich.com

    Monday, April 25, 2005 at 17:28 | Permalink
  26. leo wrote:

    … und auf PC-Tipp stehts auch (http://www.pctipp.ch/webnews/wn/30168.asp).

    Tuesday, April 26, 2005 at 10:02 | Permalink
  27. Mark wrote:

    I’d have to agree with zorra, the idea of over-discussing the concept of the awards to the nth degree is probably self-defeating. These kind of projects tend to get majorly swamped and I can easily imagine the whole Swiss blogging community wanting to have their say about how it should be run.

    I’m all for the Swiss Blog Awards, primarily as a means of promoting the work of the Swiss blogging community to the outside world and to recognize the huge amount of time and effort which goes into many of the sites. The most important thing for me would be the ratings system: who decides on who gets an award? I think that it’d be fairest and most representative if there was a balloting system – probably by email to exclude fake and multiple voting – from the public and the community. I’d question the validity of a jury: not the jury members themselves, but the concept of (say) half a dozen people deciding what constitutes a good, interesting or award-worthy blog.

    As to the categories, I’d imagine that a mass of categories – like the Bloggies – is unnecessary. A simple categorization system – personal, technical, creative writing, art/photoblog/moblog, best blog by a non-Swiss author – would be the best way to maintain a level of exclusivity within the Awards. Keep the Awards focused: by introducing lots of categories, the Awards will be diffused and won’t serve to present the absolute peak of Swiss blogging. Which is what I believe they should be about.

    Thursday, April 28, 2005 at 21:31 | Permalink
  28. Olivia wrote:

    I’d like to vote for Heather at http://www.20six.co.uk/hjb! Her blog rocks! :)

    Tuesday, May 3, 2005 at 14:22 | Permalink
  29. @ leo: thanx for these suggestions. i tend to agree with you. i personally would much prefer a ballot vote over a jury vote. basically because jurys suck imho. and i i could deliver a more sensible reasoning, but i just dont feel like it. public ballot raises the question of how to do this technically without people cheating and i was informed that it is almost impossible not to have manipulated votes if its a public voting system. we still have to look into how the bloggies did this, because they this year have moved away from jury votes to ballot voting. and it seemed to work fine. for the categories we agree completely that it should have just enough but not too many categories. its is a bit tricky because we have 3/4 languages in this country. so some categories will have to be run mulitlingually.
    @ olivia: wooo. the fisrt vote. unfortunately the link you posted gives me a “file not found” error. i would love to see the heather blog that rocks…

    Wednesday, May 4, 2005 at 08:44 | Permalink
  30. Matthias wrote:

    Glamorous Heather’s blog is here: Don’t mention the skiing.

    Thursday, May 5, 2005 at 09:10 | Permalink

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. circle.ch :: Swiss Blog Awards on Friday, April 15, 2005 at 12:45

    […] d. Bis dahin gibt es einiges zu tun. Packen wir es an! Jan, Nick, Urs & Matthias [1]

    The Blog.ch.Blog » Erste Pressereaktion on Friday, April 22, 2005 at 11:50

    […] Nun gibt es kein Zurück mehr: Mit dem Artikel in der Aargauer Zeitung zu den geplanten Swiss Blog Awards sind wir so gut wie verpflichtet, den Anlass durchzuführen […]