Skip to content

swissblogpress.ch: Neues Schweizer Blognetzwerk

Gerade bin ich bei bloggin’chm auf swissblogpress.ch gestossen. GemĂ€ss der Pressemitteilung auf der Mailingliste ist das ein weiteres Schweizer Blognetzwerk:

Ă?”ber swissblogpress

swissblogpress (sbp) ist ein Netzwerk von etablierten und unabhĂ€ngigen Blogs, die sich auf verschiedene Themenbereiche spezialisiert haben. sbp vernetzt und unterstĂŒtzt die in ihr vereinten Blogs in Rechtsfragen, Vermarktung, technischen Belangen etc. und fördert deren Professionalisierung und GlaubwĂŒrdigkeit. Ein weiteres Ziel von sbp ist die Steigerung der öffentlichen Aufmerksamkeit fĂŒr Blogs. sbp dient als Anlaufstelle fĂŒr alle Belange rund ums Bloggen in der Schweiz.

swissblogpress ist nicht nur eine Interessengemeinschaft fĂŒr Blogs, sondern versteht sich auch als Verlag fĂŒr publizistische Inhalte der in diesem Netzwerk organisierten Autorinnen und Autoren. Dabei sieht sich sbp nicht als Konkurrenz zum traditionellen Journalismus, sondern als eine alternative Form zur Herstellung von Ă??”ffentlichkeit mittels eines neuen Mediums.

GemÀss Mailingliste sind u.a. die folgenden Blogs dabei:

Mit von der Partie sind ausserdem Publimedia und eine Vermögensverwaltung der Finanzblog. Da kann ja nichts mehr schief gehen.

Also ergĂ€nze ich die Liste der Schweizer Blogbetriebe, wĂŒnsche allen einen guten Start und bin gespannt, ob die weitere GeschĂ€ftstĂ€tigkeit des Blognetzwerkes ebenso öffentlich verhandelt wird wie die GrĂŒndung . Das wĂ€re doch glatt Business 2.5!

16 Comments

  1. kus wrote:

    ein informationsleck, ahhhh diese blogs. wunderbar.

    Monday, October 2, 2006 at 10:23 | Permalink
  2. Fredy wrote:

    Und schon ist das Informationsleck geschlossen. Mailman hat dummerweise “public” als default … tja, shit happens.

    Monday, October 2, 2006 at 10:50 | Permalink
  3. Roman wrote:

    Schade, schon wieder wech… Der Matthias ist einfach zu schnell und er sollte kĂŒnftig solche Infos per Mail an uns alle senden ;-)

    Monday, October 2, 2006 at 10:58 | Permalink
  4. chm wrote:

    ich habe wenigstens bloss auf das infoleck hingewiesen. so schön ausgeschlachten hĂ€tte ich mich nicht getraut. aber das ist wohl darauf zurĂŒckzufĂŒhren, dass ich nicht ein eigenes blognetzwerk habe.

    Monday, October 2, 2006 at 11:20 | Permalink
  5. leu wrote:

    Ich frag mich ob wir den BLGMNDYBRN heute abend aus aktuellem Anlass gleich absagen.

    Monday, October 2, 2006 at 11:27 | Permalink
  6. kus wrote:

    warum absagen? ist doch idealer kaffeekrÀnzli tratsch.

    Monday, October 2, 2006 at 11:30 | Permalink
  7. chm wrote:

    sicher nid, leu. itz wos mau spannend isch.

    Monday, October 2, 2006 at 11:33 | Permalink
  8. Als Listadministrator besagter Liste möchte ich darauf hinweisen, dass der Listadministrator besagter Liste wohl geschlampt hat.

    Monday, October 2, 2006 at 11:57 | Permalink
  9. leu wrote:

    HĂ€ttet ihr euch die aktuelle Blogeria am Kiosk geholt…

    Monday, October 2, 2006 at 12:56 | Permalink
  10. Matthias wrote:

    Das Blöde an solchen Sicherheitslecks ist ja, dass man nie weiss, wer vor der Entdeckung schon wochenlang still und leise davon profitiert hat. Aber sooo wahnsinnige Firmengeheimnisse waren ja nun auch wieder nicht drauf, deshalb wĂŒrde ich mir darĂŒber keine grauen Haare wachsen lassen.

    Viel interessanter ist doch, wie sich das neue kommerzielle Blognetzwerk dann im kleinen Schweizer Markt behaupten kann. Und wann weitere Blogbetriebe die Tore öffnen. Wenn man sich nÀmlich anschaut, was bei Switch so alles registriert wurde, gibt es ja unzÀhlige kleinere oder grössere Firmen, die irgendwas mit Blogs machen wollen; die Aargauer Zeitung z.B. plant gar eine Blogzentrale.

    Der Schweizer Blog-Markt scheint also durchaus viele Interessenten zu finden. Bleibt natĂŒrlich die Frage, wie sich die Betriebe finanzieren. Und wer das alles lesen soll :-).

    Monday, October 2, 2006 at 15:37 | Permalink
  11. Gris-Gris wrote:

    A funny leck, but, first of all, a funny combination.

    Yes, we are ignorant pendlers but thanks to jobblog we can work in an edemokratie with infamy. What an elitist fashion, dear M.G. Remember me?

    Monday, October 2, 2006 at 18:13 | Permalink
  12. kus wrote:

    @gris-gris ich will keine (ab)wertungen, sondern reportagen. darum lesen ich m.g.

    Tuesday, October 3, 2006 at 11:03 | Permalink
  13. Gris-Gris wrote:

    @kus
    Danke, jetzt weiss ich, was du willst. Ich selber bin eher ein Wertungsfreak.

    Tuesday, October 3, 2006 at 12:56 | Permalink
  14. kus wrote:

    @gris-gris solange es nicht wie im deutschen wahlkampf zu und hergeht, liegts drin.

    Tuesday, October 3, 2006 at 17:45 | Permalink
  15. Gris-Gris wrote:

    @kus
    Endlich weiss ich, was du unter Reportage verstehst. Words fell… speziell diese Fremdwörter. Arghhh!

    Tuesday, October 3, 2006 at 19:16 | Permalink
  16. sml wrote:

    … danke fuer die Vorschusslorbeeren

    Wednesday, October 4, 2006 at 10:34 | Permalink

6 Trackbacks/Pingbacks

  1. Paperholic on Tuesday, October 3, 2006 at 16:45

    Swiss Blogosphere: Swisssblogpress bestÀtigt alte und neue Volksweisheiten

    Ginge einen ja nichts an, wĂŒrde man sich als Blogger nicht an jene Zeiten erinnert fĂŒhlen, als man im Net plötzlich Lohn-/Spesenlisten von Journalisten einsehen konnte. War das eine HĂ€me bei manchen Kolleginnen und Kollegen! Wurden damals Systemadm…

  2. […] Nun pflĂŒcke ich die Blumen, gebĂŒckt und gucke, dass ich sie rupfe, aber zugleich mahne ich: „Nehmt den verdammten Dissidenten nicht auf, denn er wird euer GeschĂ€ft ruinieren.â€?” Referenzen fĂŒr diese Tatsache könnte ich genĂŒgend beilegen. Denn wer will heute noch einem Philosophie-Studium entsprungenen Irren anstellen – wohl niemand, aber der unverbesserliche Dissident, so wie er halt ist, versucht er es trotzdem und bewirbt sich hiermit offiziell fĂŒr Swissblogpress.ch. […]

  3. DER DISSIDENT » Blog Archive » Programmschau on Wednesday, October 4, 2006 at 01:20

    […] Nebst der Seelenschau definiere ich als mein Programm, auf unliebsame Familien und unbeliebte Egomanen einzudreschen, bis man mich endgĂŒltig wegsperrt und verwahrt. Diesem Ansatz verpflichtet sollte ich mich nun eigentlich ĂŒber die Sophie belustigen, welche naiv und leichtglĂ€ubig, aber erlösend bemerkte, dass nicht immer Bio drinnen ist, wo Bio drauf steht. Aber anderseits bewerbe ich mich auch ganz seriös fĂŒr dubiose Publikumsgesellschaften. Hier fordert mich das Seiltanzen ganz evident heraus! […]

  4. […] Ich habe gerade bemerkt, dass ich in diesem Beitrag dummerweise swisssblogpress.ch verlinkt hatte, also mit drei s statt mit zwei! Leider hat es niemand vorher bemerkt oder es mir mitgeteilt. […]

  5. blogwerk » Blog Archiv » Willkommen, Swissblogpress on Thursday, October 26, 2006 at 08:20

    […] Gerüchteweise soll heute der Verein “Swissblogpress” offiziell lanciert werden. (News über Swissblogpress waren vor einigen Wochen schon mal durchgesickert.) […]

  6. Swiss Metablog » Blog Archive » swissblogpress.ch startet on Thursday, October 26, 2006 at 10:55

    […] Jetzt ist es da: Rund einen Monat nach dem ursprĂŒnglich angepeilten Publikationstermin ist swissblogpress.ch, das Blogvermarktungsnetzwerk mit der öffentlichen GrĂŒndermailingliste, zwar noch immer nicht online, aber doch definitiv und offiziell gestartet. GemĂ€ss Sandro Feuillet von ignoranz.ch sind die folgenden Blogs dabei: […]