Skip to content

Ringier vs. Meinungsfreiheit 1:0

Als Reaktion auf diese boulevardeske Schlammschlacht der “Blick”-Journaille hat Kurt Aeschbacher seinen Blog-Beitrag über Elton John gelöscht:

Mitteilung
Von SF, Schweizer Fernsehen

Der Aeschbacher-Blog über Elton John hat in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff gesorgt. Kurt Aeschbacher hat darin seine persönliche Sicht der Dinge dargestellt. Einige empfanden diese als verletzend. Das wollte Kurt Aeschbacher nicht. Heute hat er nach Absprache mit den Verantwortlichen von SF den Blog-Eintrag über Elton John gelöscht. Wir bitten um Verständnis.

Simone Matthieu, Peter Padrutt und Marcel Zulauf: Schämt euch. Ihr habt aus meiner Sicht die Macht des “Blick” für eine billige Sensationsstory missbraucht. Und der Story mit dem Kommentar von Zulauf dann auch noch das Deckmäntelchen einer Medienkritik umgehängt. Pfui.

Item. Bis Ringier auch diese Beiträge löschen lässt, hat’s weitere Meinungen zum Thema bei Thinkabout und Medienspiegel.

Das Ganze ist natürlich auch bedenkenswert für alle Businessblogger: Seid ihr sicher, dass eure Chefs euch decken, oder müsst ihr damit rechnen, dass eure Beiträge beim geringsten Anlass gelöscht werden?

5 Comments

  1. Gris-Gris wrote:

    “Item.”

    Irgendwie Tantchen, du!

    Friday, November 24, 2006 at 21:25 | Permalink
  2. Matthias wrote:

    Hier geht es nicht um mich. Aber das wirst du nie begreifen.

    Friday, November 24, 2006 at 21:27 | Permalink
  3. Gris-Gris wrote:

    Dann fahr ich halt ins Grab, ohne dich je begriffen zu haben!

    Friday, November 24, 2006 at 22:00 | Permalink
  4. Matthias wrote:

    Schön. Kannst du jetzt vielleicht noch einen halbwegs brauchbaren Kommentar zum Thema des Beitrags abgeben? Oder geht es dir wie üblich nur ums rumpöbeln?

    Friday, November 24, 2006 at 22:07 | Permalink
  5. Gris-Gris wrote:

    Irgendwie Tantchen, du!

    Friday, November 24, 2006 at 22:36 | Permalink

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Yoda’s Blog » Blog Archive » Beitrag gelöscht on Saturday, November 25, 2006 at 00:05

    […] Und dies ist scheinbar beim Aeschbacher-Blog nicht passiert. Thinkabout, der Medienspiegel und der Swiss Meta Blog haben bereits darüber berichtet. Die Schlappe ginge in diesem Fall nicht nur an das Fersehen DRS, sondern auch an Kurt Aeschbacher. Scheinbar haben beide nicht miteinander ausgemacht, was passiert, wenn solche Situationen auftauchen. Wenn sich Dritte einmischen, sich auf den Texten ausrotzen und ein grossen TamTam ausbreiten, braucht es zuvor bekannte Regeln. So kann man reagieren und der Arbeitgeber sieht sich nicht gezwungen, die Notbremse zu ziehen: Der Aeschbacher-Blog über Elton John hat in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff gesorgt. Kurt Aeschbacher hat darin seine persönliche Sicht der Dinge dargestellt. Einige empfanden diese als verletzend. Das wollte Kurt Aeschbacher nicht. Heute hat er nach Absprache mit den Verantwortlichen von SF den Blog-Eintrag über Elton John gelöscht. Wir bitten um Verständnis. […]

  2. […] ?”ber das Bloggen bloggen Gestern dominierte ein Gesprächsthema: das Bloggertreffen Dr. B. Blog-Blogickis in seiner Bleibe. Frank Schrillmacher übrigens meldete sich noch relativ rechtzeitig ab, ansonsten waren alle angemeldeten Bloggers anwesend. Roman veröffentlichte vor Mitternacht sogar die ersten paar Bilder. Wir hoffen allerdings, dass noch mehr folgen werden. Auch für die Zusammenfassung des Abends fühlte sich Roman zuständig. Ebenso für Hitzewallungen sorgte Kurt Aeschbachers von Oben herab erzwungene Löschung eines vermeintlich kritischen Blog-Artikels, bei dem er sich vermeintlich herablassend zu Elton John äusserte, obzwar beide sich gleichgeschlechtlich “vermehren”. Darüber wurde vielerorts berichtet, kaum einer konnte sich zurückhalten, folglich seien hier nur der Swiss Metablog und der Medienspiegel erwähnt. […]