Skip to content

SBAW: Sprach- und Frauenquote

Ich fordere hiermit gemeinsam mit Sandra-Lia Infanger die Organisatoren der Swiss Blog Awards ultimativ auf, die Nominationen für ungültig zu erklären und Quoten für die folgenden Schweizer Minderheiten und/oder anderweitig benachteiligten MitbürgerInnen einzuführen:

  1. Altersquote
  2. Ausländerquote
  3. Behindertenquote
  4. Betriebssystemquote
  5. Bildungsquote
  6. Blogsoftwarequote
  7. Einkommensquote
  8. Frauenquote
  9. Homo/Lesbenquote
  10. Ornithologenquote
  11. Kantonsquote
  12. Nichtbloggerquote
  13. Nichtwählerquote
  14. Parteiquote
  15. Raucherquote
  16. Religionsquote
  17. Sprachquote
  18. Vegetarierquote

Diese Liste ist provisorisch und nicht abschliessend; sie wird anhand einer umfassenden Vernehmlassung bei sämtlichen potentiell benachteiligten Gruppierungen laufend ergänzt.

Selbstverständlich haben auch je zwei Vertreter o.g. Gruppierung das Recht, im OK Einsitz zu nehmen und die Durchführung zu überwachen.

Ausserdem verlange ich, dass eine unabhängige und neutrale Jury, entsprechend paritätisch zusammengesetzt aus je zwei Vertretern o.g. Gruppierungen, die Nominierungen vornimmt.

47 Comments

  1. BloggingTom wrote:

    Parteizugehörigkeitsquote bitte auch ;-)
    Die SBAW würden so zu einer Mega-Veranstaltung. Mindestens zwei Wochen müssten für den Event also schon eingerechnet werden. Ob wir allenfalls gleich nach dem WEF in Davos tagen sollten?

    Friday, April 28, 2006 at 10:30 | Permalink
  2. BloggingTom wrote:

    Oh, Parteiquote gibts schon. Bin schon ganz verwirrt ob den diversen Quoten…

    Friday, April 28, 2006 at 10:31 | Permalink
  3. gebsn wrote:

    Es fehlen noch: Boxershorts Vs. Slips-Quote, Cola Vs. Pepsi-Quote und nicht zuletzt: Bartträgerquote!

    Friday, April 28, 2006 at 10:52 | Permalink
  4. Sandra-Lia wrote:

    ja, ne Transenquote, bitte.. ach ja, ne Berlinerquote, ne Mathias Quote, ne Brödelquote,
    Ne Leuquote, ne Nasobemquote, ne Christaquote, … ich glaub, du hast es geshen, für was alles

    für jeden Blogger einen, und für mich keinen. *lach*

    Friday, April 28, 2006 at 10:54 | Permalink
  5. testheld wrote:

    jetzt übertreibst du aber.
    die blog’oscar leute sollen doch lieber mal transparenz zeigen und die zahlen veröffentlichen. es würde mich interessieren, wer von den nominierten wieviele stimmen gekriegt hat…

    Friday, April 28, 2006 at 10:58 | Permalink
  6. spot wrote:

    hehe.. ja, das ist jetzt ein wenig blöd.

    Aber nächstes Jahr gibt es sicher auch eine Lösung für die Welschen.

    Friday, April 28, 2006 at 10:58 | Permalink
  7. Matthias wrote:

    Natürlich übertreibe ich, das ist das Stilmittel der Satire. Aber wie wollt ihr rechtfertigen, dass man nur die Romands mit einer Sonderbehandlung versieht? Was ist mit all den anderen Minderheiten, Randgruppen oder Regionen, die auch keinen Award bekommen haben? Die obige Liste könnte man nämlich beliebig erweitern, und für jede Quote gäbe es gute Argumente.

    Und: Wer sich vorher nicht engagiert, der soll nachher nicht meckern und alles mies machen. Das ist unfair gegenüber denjenigen, die seit einem Jahr sehr viel ihrer Freizeit für diesen Award geopfert haben. Meine Meinung.

    Friday, April 28, 2006 at 11:25 | Permalink
  8. testheld wrote:

    deine satire hab ich sehrwohl vestanden ;). man sollte für den 2.swissblogaward einfach mehr die west- und südschweiz versuchen miteinzubinden. das ist keine kritik – sondern feedback. es ist ja schliesslich ein “swissblog award” und kein “swissgerman blog award”. aber eben. das wird schon andersweitig diskutiert.

    ich bin ja ein fan von diesem award. weils der sache “bloggen” gut tut! mir is eh wurscht wer gewinnt od. wer halt nicht gewinnt.

    Friday, April 28, 2006 at 11:55 | Permalink
  9. Matthias wrote:

    testheld, wir haben sie einzubinden versucht. Es wurden dort drüben x Leute angefragt fürs OK – alle haben abgelehnt. Bleublog ist Medienpartner und hat ganz fett geworben. Das Event findet in Biel statt. Wenn möglich wurden Texte übersetzt.

    Etc. und so weiter. Deshalb nervt mich ja auch, dass jetzt gemeckert wird: Das OK hat mit seinen bescheidenen Mitteln alles Mögliche unternommen, aber man hat sie abblitzen lassen und die Romands haben sich um die ganze Sache foutiert. Und jetzt hinterher merken sie, dass sie vielleicht doch gerne dabei gewesen wären, und gehen absolut destruktiv vor. Das ist einfach daneben.

    Seufz. Ich sollte einen Kamillentee trinken und gaaanz tiiieeef durchatmen. Aber dieser “sense of entitlement” derjenigen, die diesmal nicht abgesahnt haben, geht mir einfach auf den Sack.

    Friday, April 28, 2006 at 12:06 | Permalink
  10. Sandra-Lia wrote:

    hm, und Frauen im Kommitee gabs auch?

    Ach.. ich mein das ja nicht ganz so böse, wie ich das schreib. Aber ein bisschen Staub hab ich damit ja schon aufgewirbelt.. Offenbar Salz in ne offene Wunde gestreut.. so kanns gehn

    Friday, April 28, 2006 at 12:24 | Permalink
  11. jan wrote:

    es fehlt eindeutig die metabloggerquote.
    weil matt soll ja auch einen gewinnen können.
    ich hab dank der vegetarierquote endlich auch eine chance auf einen preis erhalten. danke.

    Friday, April 28, 2006 at 12:25 | Permalink
  12. Matthias wrote:

    @Sandra, alle Frauen die angefragt wurden haben abgelehnt. Und keine einzige Frau hat sich freiwillig gemeldet. Deshalb ja auch meine Forderung nach einem paritätisch zusammengesetzten OK und Jury: Notfalls können wir die Frauen mit Gewalt ins OK und Jury prügeln.

    @Jan, wir Metablogger fordern ultimativ, endlich nicht mehr so krass diskriminiert zu werden!

    Friday, April 28, 2006 at 12:34 | Permalink
  13. BloggingTom wrote:

    Apropos: Wieso wird denn die Miss Blog nur in der Romandie gesucht? Hmmm… ;-)

    Friday, April 28, 2006 at 12:50 | Permalink
  14. rouge wrote:

    Hm…. Linkshänderquote?

    Friday, April 28, 2006 at 13:04 | Permalink
  15. gebsn wrote:

    Oje, jetzt auch ein Blogger-Röstigraben? Wir lesen natürlich nur die deutschsprachigen (und evtl. englischsprachigen) und unsere amis romands nur die französischsprachige. Tessiner und Rätoromanen dito. Hier gibt’s eine Lücke für kreative Blogger mit Zeit und guten Sprachkenntnissen: Ein Versöhnungs- und Schnittstellenblog, in dem englisch oder mehrsprachig auf die aktuellen Themen der jeweils anderssprachigen Landesteile eingegangen wird. Wär hett’s erfunde? Gebsn! ;)

    Friday, April 28, 2006 at 13:41 | Permalink
  16. Matthias wrote:

    @gebsn, die romands hatten diese Idee auch schon :-). Und ich habe übrigens eine welsche Co-Autorin hier. Und ich kommentiere auch schon seit Monaten in manchen welschen Blogs rum. Aber irgendwie ist’s halt schon so, dass die meisten Menschen nur ihre Muttersprache beherrschen und in anderen Sprachen höchstens knapp was verstehen. Jetzt weiss ich’s: Die Schule ist schuld!

    Friday, April 28, 2006 at 13:53 | Permalink
  17. gebsn wrote:

    @Matthias. Vrglemmi, zu spät! ;) So falsch liegst du aber nicht mit der Schule, ich bin schon lange dafür, dass man mehr Austauschprogramme zwischen den Landesteilen durchführen sollte. Kann ja nicht sein, dass man erst in der RS (wenn überhaupt) einen Einblick in die anderen Sprachen und Gebräuche erhält.

    Friday, April 28, 2006 at 14:07 | Permalink
  18. Claudio wrote:

    Wie wärs, wenn man nächstes Jahr drei zusätzliche Kategorien “Mann”, “Frau”, “Jugend” machen würde? Und wenns ganz gut käme, noch eine für die Romands, bitte…:)

    Friday, April 28, 2006 at 14:31 | Permalink
  19. Gris-Gris wrote:

    Jetzt mal (wenig differenzierter) Klartext: Die Arroganz sitzt bei den Welschen (… auch bei den Italienern). Bloggen sie in Deutsch? Nein, weil sie sind sprachlich unterbelichtet – Opfer ihrer eigenen ?”berheblichkeit. Schöngeredet wird das mit der Grossartigkeit französischer Kultur.

    Es gibt nur eine Sprache, die in dieser globalisierten (Internet-)Welt tragfähig ist: ENGLISCH. Sie muss 1. Priorität in der Schule haben nach der Muttersprache. Denkt an die Russen, Chinesen, Japaner, Türken… Sollen die jetzt plötzlich Französisch lernen (und das noch dazu angesichts einer Grande Nation, die aus dem letzten Loch pfeift)?

    Ich schätze die Romands sehr (auch die Tessiner). Sie sind hervorragende Weinbauern.

    Friday, April 28, 2006 at 14:40 | Permalink
  20. gebsn wrote:

    @Gris-Gris
    Pardon my french, aber das ist doch Güggelbrunz! Wer von uns Deutschsprachigen bloggt denn auf französisch? Und wer ist denn bei sprachlich so zwäg, dass er auch noch fliessend französisch bloggen oder kommentieren könnte? Müssen wir nun alle auf Englisch bloggen, um nicht arrogant gegenüber unseren Mitlandsmannen- und frauen zu sein?

    Englisch ist zwar momentan die Weltsprache Nr. 1, das kann sich aber auch wieder ändern, Französisch war’s zum Beispiel auch mal (zumindest für die Adligen).

    Die Romands sind übrigens nicht nur gute Weinbauern, auch ihr Baguette ist ganz ausgezeichnet!

    Friday, April 28, 2006 at 14:49 | Permalink
  21. Gris-Gris wrote:

    Mon cher ami gebsn – veuillez me traduire Güggelbrunz? Merci. Mes meilleures salutations et bon appétit!

    Friday, April 28, 2006 at 15:10 | Permalink
  22. gebsn wrote:

    Da will ich mal nicht so sein und schlage aus meinem kärglichen wie kläglichen französischen Wortschatz “n’importe quoi” vor. Schönere Ausdrücke nehme ich mit Handkuss entgegen.

    Friday, April 28, 2006 at 15:20 | Permalink
  23. Gris-Gris wrote:

    Coq au vin? Non, coq au vin avec uns baguette napoléonienne…

    Friday, April 28, 2006 at 15:36 | Permalink
  24. rouge wrote:

    Et voil? le première blog francophone/allemand!
    Naja ne erste Beta ;-)

    Friday, April 28, 2006 at 16:30 | Permalink
  25. Die Diskussion ist insofern interessant als absolut typisch.

    1. Eine Frau stellt (ein bisschen hysterisch) fest, dass Frauen in einem Bereich der ??”ffentlichkeit insb. Medien unterrepräsentiert sind. Und sie hat absolut Recht.

    2. Ein Mann macht sich über die Frau lustig und zieht über die Quote her, indem er darstellt, dass andere Gruppen ebenfalls nicht angemessen berücksichtigt werden. Das ist
    a) Kein gutes Argument. Nur weil man 1-n Gruppen unrecht tut, heisst das nicht, dass man der Gruppe 1 nicht unrecht tut.
    b) Hat die Frau gar nichts über eine Quote gesagt. Aber selbst, wenn man Quoten befürwortet (was ich bei Gott nicht tue) sind nicht alle Unterschiede zwischen Gruppen relevante Unterschiede. Als die “ersten” Feministinnen gleiche Rechte für Frauen forderten, bekamen sie als Replik, wieso dann auch nicht gleiche Rechte für Pferde einführen. Du begibst Dich also auf blödes Terrain.

    3. Andere Männer steigen mit ein. Die Frau wird der Lächerlichkeit preisgegeben.

    Meine Darstellung:

    Ich weiss ja, wie sich die Organisatoren bemüht haben, Frauen aufs Podium zu bekommen, und ich weiss wie bescheuert viele Frauen sind, wenn es darum geht, sich zu exponieren.

    Nichtsdestotrotz hat Sandra Recht: Die Frauen sind bei den Awards unterrepräsentiert. Die Diskussion hat beim ersten grossen Blogaward in den USA genauso auch stattgefunden und unterdessen hat sich das Blatt um einiges gewendet. Insofern vertraue ich absolut in die Stärke der schreibenden Frauen und Männer. Aber bitte, das funktioniert nur, wenn Männer und Frauen auch stark sein wollen, anstatt alles einfach ins Lächerliche zu ziehen.

    Friday, April 28, 2006 at 16:52 | Permalink
  26. Gris-Gris wrote:

    Ja, ihr armen Hascherln! Genau die Tari würde ich da jetzt als Speerspitze des Feminismus ins Feld führen! Wie bekloppt. Aber NICHT wegen der Tari als Person. Schau doch mal bitte genau hin, welche Strategie sie fährt! Oder ist das n+1 zu kompliziert für dich?

    Friday, April 28, 2006 at 17:04 | Permalink
  27. Matthias wrote:

    Julika, hast Du die Kommentare überhaupt gelesen? Wir haben hier alle gegen die Romands gewettert, nicht gegen die Frauen.

    Also: Ich bin sowohl gegen eine Romands- als auch gegen eine Frauen- als auch gegen überhaupt irgendeine Quote in diesem Kleinbloggersdorfwettbewerb. Die publizierten Zahlen zeigen klar, dass JEDER UND JEDE mit dem entsprechenden Engagement hätte nominiert werden können, egal ob Männlein, Weiblein, Romand, Tessiner, Linker und Netter oder Behinderter oder wasauchimmer es an Bevölkerungsgruppen gibt. Das ist eine ganz banale Realität und hat nichts mit Sexismus und auch nichts mit Romandiefeindlichkeit zu tun. Aber manche Leute sind einfach versessen darauf, sich benachteiligt zu fühlen und sich ständig als Opfer zu sehen. Die Romands labern ja sogar schon davon, dass es hier um Politik und Macht gehe, dabei ist das nur ein kleiner Fun-Wettbewerb unter HobbybloggerInnen. Meine Güte. Realitätssinn ade!

    Aber egal. Nach Deiner vereinfachten Weltsicht bin ich frauenfeindlich und in dem Fall natürlich auch behindertenfeindlich. Das wird meine Frau und meinen kleinen Tim ziemlich amüsieren, wenn ich ihnen das erzähle.

    Friday, April 28, 2006 at 17:08 | Permalink
  28. Matthias wrote:

    BTW, gemäss Jan sind mindestens 6 Frauen unter den Nominierten:

    hallo sandra, bevor du einen boykott aufruf lancierst solltest du eventuell deine fakten checken. ich zähle mindestes 6 frauen die nominiert worden sind. immer noch zu wenige, einverstanden. aber es stimmt nicht dass keine nominiert worden sind.

    Friday, April 28, 2006 at 18:00 | Permalink
  29. habi wrote:

    mit der vegetarierquote krieg auch ich eine chance auf ‘nen award! jan, gründen wir unseren ego-award? :-)
    damit wir dann – apropos altertümliche websiten… – eine button auf unseren seiten plazieren können…

    Friday, April 28, 2006 at 18:10 | Permalink
  30. Give me a break.

    Das ist ja schon wieder typisch.
    Entweder ich überinterpretiere oder ihr.

    1. Ich habe nur gesagt: Die Frauen an den Blogwards sind unterrepräsentiert und ich erwarte auch von Männern, dass sie das ernst nehmen. Dabei ist es irrelevant, ob diese Awards ernst genommen werden oder nicht. Keine Schuldzuweisung, wenn, dann neige ich tendentiell eher dazu den Frauen Unfähigkeit zu unterstellen.

    2. Es gibt wahrscheinlich noch andere Gruppen, die sich nicht genügend beachtet sehen. Es gibt aber dennoch einen Unterschied zwischen der Eigenschaft des Fraueseins und dem Wachstum eines Furunkels an der rechten Arschbacke.

    @gris-gris
    Ich verteidige ja nicht das Tussi/Sandra/keine Ahnung wer das ist. Sondern eben egal wer sie ist, einfach nur die Möglichkeit Fakten nennen zu können, ohne dass sie ins Lächerliche gezogen werden. Aber, Du hast Recht, ich berücksichtige meist zu wenig die persönlichen Agenden von Leuten, und vielleicht hab ich deswegen den Witz verpasst. Ausserdem hab ich den Fehler begangen, den ich sonst immer anderen auszumerzen versuche: Beim Bloggen geht es hart zu, nicht alles kommentieren. Dennoch muss ich den Punkt verteidigen, um den es mir geht: Nicht jede Frau, die ein Missverhältnis anprangert, sieht sich als Opfer und ist ein armes Hascherl. Vielleicht hat sie einfach Recht.

    @Matthias
    Ich bin echt beleidigt. Ich und eine vereinfachte Weltsicht? Echt beleidigt.

    Ich unterstelle Dir im Fall alle guten Eigenschaften dieser Welt, gerade deshalb fand ich Deine Reaktion enttäuschend.

    3. Meine Lösung sind nicht Quoten, nicht die Unterstellung von Feindlichkeit, nicht die Verdammung der Awards, sondern einfach nur, dass es möglich ist als Frau zu sagen:
    Hei, keine Frau in der Schlussrunde, das ist wirklich schade.

    Und die Hoffnung, dass dann alles sagen: Ja stimmt.
    Zu viel verlangt?

    Friday, April 28, 2006 at 18:11 | Permalink
  31. Gris-Gris wrote:

    @Julika Hartmann
    Ja, stimmt.
    Mir geht’s aber noch um dieses “Tussi/Sandra” – genau das meinte ich NICHT. Tari ist ein raffiniertes und intelligentes Weibsstück, das die meisten helvetischen Bloggerinnen nullkommanichts in den Schatten stellt. Ich hoffe, sie fasst das als KOMPLIMENT auf. Ich bin ein Fan von ihr.

    Friday, April 28, 2006 at 18:23 | Permalink
  32. Matthias wrote:

    Das ist ja schon wieder typisch.

    Und genau da hängt es mir aus. Wer nur noch darauf wartet, seine Vorurteile bestätigt zu sehen, der wird immer und überall sagen können “das ist ja schon wieder typisch”.

    Es wird sicher so sein, dass Du eine höchst differenzierte Weltsicht hast. Aber hier in den Kommentaren merkt man davon nichts.

    Weder Frauen noch Romands noch sonst irgendjemand ist “unterrepräsentiert”; sie sind genau entsprechend ihrem Engagement repräsentiert. Wenn sie sich zuwenig beachtet fühlen dann deshalb, weil sie nicht für die entsprechende Beachtung gesorgt haben – vor dem Abschluss der Nominierungsrunde, nicht nachher.

    Und es sind, wie jetzt schon mehrfach erwähnt, mehrere Frauen in der Schlussrunde.

    Friday, April 28, 2006 at 18:29 | Permalink
  33. @matthias
    Ich hab die Kommentare natürlich gelesen, schon wieder beleidigt. Und Dein Beitrag war von “nicht genug Frauen” inspiriert. Darf man darauf noch Bezug nehmen, auch nach zig Kommentaren, ohne als blöd zu gelten?

    Habe über blog.ch lange Zeit mein Französisch geübt, aber die sprechen eh alle unverständliches Zeug. Dennoch unterrepräsentiert.

    Friday, April 28, 2006 at 18:29 | Permalink
  34. Oh fuck, ich will, dass wir uns wieder lieb haben.

    Aber ich will noch mehr Recht haben:

    @Matthias
    Ja, es hat Frauen in der Schlussrunde, ich hab doch verfickt nochmal nichts anderes behauptet. Ich bin ja schliesslich Alibifrau in den Podiumsdiskussionen. Das heisst aber noch lange nicht, dass es genug Frauen hat.

    Ich habe ja gesagt, dass Frauen oft zu wenig Engagement zeigen, also sind wir uns da einig. Dennoch ist es schade.

    Sobald man sich für Frauen einsetzt, wird einem eine eindimensionale Weltsicht unterstellt, das bin ich mir gewohnt. Nervt dennoch. Wo war ich nicht differenziert? Das interessiert mich im Fall wirklich.

    @grisgris
    Ja umso besser, dann kann ich Euch vielleicht verkuppeln.

    Friday, April 28, 2006 at 18:40 | Permalink
  35. Gris-Gris wrote:

    @ Julika
    “…vielleicht verkuppeln.” Let’s go!

    Friday, April 28, 2006 at 19:01 | Permalink
  36. heather wrote:

    I wish I could get all the nuances of language here – my german really isn’t good enough. Going completely off topic, I’m fascinated by the use of ‘fuck’ and ‘give me a break’ both being used in English. (Julika – it’s not a criticism – I’m really interested by how we use language and how pervasive English is in certain areas)

    Friday, April 28, 2006 at 19:22 | Permalink
  37. Gris-Gris wrote:

    @ heather
    You are nominated. Why? Take it seriously; why? Explane it to me, pls.

    Friday, April 28, 2006 at 19:28 | Permalink
  38. kus wrote:

    ich seh ihr habt euch alle lieb und will nicht weiter stören, schöne abe no.

    Friday, April 28, 2006 at 19:59 | Permalink
  39. heather wrote:

    Gris-gris – the fact that I was nominated is as great a surprise to me as it is to you. I have no idea why- I put a button on my blog, I made a fairly light-hearted post about the awards and got nominated. Perhaps the people who read my blog wanted some way to acknowledge that they like my blog. The only people who can explain to you why I have been nominated are the people who voted for me. I don’t know who they are – apart from my husband and Matthias.

    Friday, April 28, 2006 at 20:31 | Permalink
  40. Gris-Gris wrote:

    @ heather
    “… a surprise to me as it is to you.” Not to me, heather. But I wish you all the best! Thank you!

    Friday, April 28, 2006 at 20:49 | Permalink
  41. Oh, I have some other use of inadequate English: Love your blog and I’ll try to stop being anal.

    Und jetzt muss ich auch noch Verkupplerin spielen. Verdammte Bloggerei.

    Saturday, April 29, 2006 at 00:14 | Permalink
  42. Fuck, I was drunk.

    Sunday, April 30, 2006 at 18:33 | Permalink
  43. Matthias wrote:

    Don’t drink and blog, Julika :-).

    Sunday, April 30, 2006 at 19:54 | Permalink
  44. heather wrote:

    Hey Matt – that stops all the fun :-) Actually, I’m thinking that the way I could get rich is to invent the internet breathalyser. If we attached something like this to our computers that could pick up our alcohol level and automatically cut us off if we’d had too much…it could save a lot of apologies the next day.

    Sunday, April 30, 2006 at 22:46 | Permalink
  45. Matthias wrote:

    but ten i wudnd be onln atal!!

    Sunday, April 30, 2006 at 22:50 | Permalink
  46. Gris-Gris wrote:

    Nice job, Matt! A so called monkey rampant show here – kinda SPAM poetry! That’s Bern.

    Sunday, April 30, 2006 at 23:25 | Permalink
  47. Sandra-Lia wrote:

    lool. Also, Gris, danke für das geile Kompliment. Und ja, ich bin das Tussi 2006, Modell A *lach*.

    So, zum Verkupeln: Ehm, ja, Grisi, da müsstest du wohl was machen.. zb. nach Berlin ziehn. *lach*

    Thursday, May 4, 2006 at 13:50 | Permalink

One Trackback/Pingback

  1. blogbox.ch » Archivio » We Love to Entertain You ! on Saturday, April 29, 2006 at 22:43

    […] Hier hat jeder(frau)mann die Möglichkeit den eigenen Blog vorzustellen ohne Quoten , andere Probleme und völlig kostenlos. Vielleicht hat auch einfach jemand Lust darauf ein Problem allgemeiner Natur loszuwerden. Na dann viel Spass und ein trockenes Wochenende! Abgelegt am: 29.04.2006 in Wussten Sie schon, WordPress, Das freut mich und 1 mal gelesen | zum Anfang | […]